Glossar N

Natural-Dogmanship®

 

Was ist natural-dogmanship® ?

"ND" ist die Akürzung von "natural-dogmanship" ®, der Erziehungsphilosphie, die Jan Nijboer entwickelt hat. Sie basiert auf den vier Grundinstinkten , die der Hund als sozialer Beutegreifer mitbringt: Jagdinstink, Sozialer Rudelinstink, Territorialinstink und Sexualinstink. Insbesondere wird der Jagdinstink zu Erziehung genutzt.

Über die "Beute" oder den "Preydummy", ein mit Futter gefüllter Leinenbeutel, der einzig durch den "Jagdanführer" geöffnet werden kann, wird dem Hund eine Ersatzjagd angeboten und zwar zusammen mit seinem Menschen. Ob diese Beute apportiert, gesucht, gespurt, aus dem Wasser geholt, ausgebuddelt oder vom Baum gezogen werden muss, immer geht es darum, dass der Hund für sein Futter etwas arbeiten darf, was ihn zufrieden macht und auslastet. Die Möglichkeiten sind fast grenzenlos und Spass beim gemeinsamen "Jagen" ist garantiert. Gleichzeitig lernt der Hund, auf seinen Führer zu achten, und dass es Sinn macht, dessen Signale zu beachten, weil daraus auch für den Hund ein Vorteil entsteht: am Schluss wird "Beute geteilt" und Hund wird satt. Jagen, Essen, Verdauen: Bio-logisch und gesund!


(Jan Nijboer mit dem "perfekten" Hund..., jagt nicht, stinkt nicht, ist immer brav, kann bei Bedarf weggeräumt werden.... :-) )

Die meisten Hunde werden ausreichend bewegt, aber zufriedene Hunde brauchen auch eine Förderung ihres Gehirnes. Insbesondere wird ihre ausserordentliche Riechfähigkeit vernachlässigt.

ND ist für alle, die ihre Beziehung zu ihrem Sozialpartner Hund verbessern möchten und bereit sind, ihr eigenes Verhalten zu überdenken und sich nicht scheuen eine Versuch zu wagen, sich in die Welt des Hundes zu denken. Es geht nicht darum, dem Hund tolle Tricks beizubringen, einen "funktionierenden" Hund zu haben, dessen "Unarten" man mit allen möglichen Hilfsmitteln "abstellt", sondern gemeinsam unterwegs zu sein, wobei der Mensch dem Hund gibt, was er braucht: Sicherheit und die nötigen Hilfen um mit ihm zusammen zum (Jagd-)Erfolg zu kommen.

ND bedeutet auch : "Neues Denken für Menschen mit Hunden"

Weitere Infos: www.natural-dogmanship.de

 

 

 

News

(22.07.2018 - 14:27)
Boxer, Dackel, Deutscher Schäferhund und Pudel waren es früher, heute sind Border Collie,  Golden Retriever, Australien Shepherd und Mops die gängigsten...
(28.06.2018 - 21:46)
28. Juni 2017 Neuste Informationen bezüglich der obligatorischen Kurse im Kanton Zürich vom Veterinäramt: "Nachdem der Kantonsrat Zürich am 28. Mai 2018...
(29.05.2018 - 08:48)
Der Kantonsrat entschied  in der zweiten Session im Mai, dass im Kanton Zürich auch die grossen Hunde  keine oblligatorischen Hundekurse mehr...